Stationäre und ambulante Behandlung

von Pferden und Kleintieren

BEHANDLUNG MIT

AKUPUNKTUR

Auch für Ihr Tier eine mögliche hilfreiche Ergänzung bei der Diagnostik und Therapie vieler Krankheiten und Störungen des energetischen Gleichgewichts im Körper.

Wie funktioniert Akupunktur beim Tier?

Akupunktur ist eine Therapiemethode der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), die bereits seit Jahrtausenden erfolgreich bei Mensch und Tier eingesetzt wird.

Ziel der Akupunktur ist die Stimulation der Selbstheilungskräfte des Körpers bei durch Krankheiten verursachten Störungen des energetischen Gleichgewichtes.

Hierbei nutzt man die im Körper existierenden, sensiblen Energiebahnen (Meridiane). Über das Setzen von Akupunkturnadeln an spezielle Punkte auf diesen Bahnen ist es möglich, spezifische, organbezogene Reaktionen auszulösen.

 

Wann kann Akupunktur helfen?

Am häufigsten wird Akupunktur bei chronischen Erkrankungen in Anspruch genommen.

 

Hierbei sind vor allem erwähnenswert:

Störungen des Immunsystems (u.a. Allergien, Asthma, Sommerekzem, Durchfall), des Bewegungsapparates (Muskelverspannungen, Lahmheiten durch Arthrosen, etc.), des Nervensystems (Neuropathien, psychische Störungen), sowie bei allgemeiner Leistungsschwäche.

Aber auch bei vielen akuten Störungen (z.B. Koliken, Hufrehe, Schwergeburten und Kreislaufschwäche) kann Akupunktur schnell Hilfe leisten.

 

>> Infoflyer als PDF downloaden!

TERMIN VEREINBAREN

>> zurück zur Startseite

Stationäre und ambulante Behandlung

von Pferden und Kleintieren

Stationäre und ambulante Behandlung

von Pferden und Kleintieren