Stationäre und ambulante Behandlung

von Pferden und Kleintieren

LEISTUNGEN FÜR

PFERDE

Klicken Sie auf die nebenstehenden Leistungspunkte und erfahren Sie mehr dazu, wie wir Ihnen und Ihrem Pferd helfen können!

WISSENSWERTES

für Pferdehalter

Hier finden Sie wichtige Informationen zu folgenden Themen:

 

Einfach das gewünschte Thema anklicken!

TERMIN VEREINBAREN

>> zurück zur Startseite

Stationäre und ambulante Behandlung

von Pferden und Kleintieren

Stationäre und ambulante Behandlung

von Pferden und Kleintieren

  • Ambulante und stationäre Behandlungen

    Sowohl bei Ihnen vor Ort im Stall als auch bei Bedarf in unserer Klinik behandeln wir alle üblicherweise auftretenden Probleme und Krankheiten (Lahmheiten, Innere- sowie Atemwegs-, Haut- und Augenerkrankungen etc.). Selbstverständlich bieten wir auch alle gängigen Impfungen an und beraten Sie gerne zu individuell auf Ihre Bedürfnisse angepassten Entwurmungsprogrammen inklusive parasitologischer Kotuntersuchungen.

  • Notfall- und Intensivmedizin

    Wenn es einmal wirklich „brennt“, führen wir sowohl vor Ort im Stall als auch in unserer Klinik für Ihr Pferd so schnell wie möglich die jeweils notwendigen teils lebensrettenden Notfallbehandlungen durch. Kleinere chirurgische Eingriffe können häufig vor Ort im Stall, größere chirurgische Eingriffe sowie aufwendigere internistische Intensivbehandlungen sollten vorzugsweise stationär in unserer Klinik mit den dort vorhandenen besseren Operations- und Überwachungsmöglichkeiten durchgeführt werden.

     

  • Weichteil- u. Knochenchirurgie

    In unserer Klinik besteht die Möglichkeit viele chirurgische Eingriffe in schonender Inhalations-(Gas-)Narkose auf einem speziellen Pferdeoperationstisch unter spezieller Narkoseüberwachung durchzuführen. Zu den häufig vorkommenden operativen Eingriffen gehören chirurgische Versorgungen von Verletzungen, Kastrationen, Tumorentfernungen, Griffelbeinentfernungen, Nervenschnitte bei chronischen Hufrollenerkrankungen sowie operative Eingriffe am Auge und den Zähnen. Kolikoperationen sowie arthroskopische Gelenk- und Sehnenscheidenoperationen können im Einzelfall nach Absprache auch durchgeführt werden.

     

  • Ultraschall- u. digitale Röntgendiagnostik

    Mit einem modernem hochauflösendem digitalem Röntgen und Ultraschall stehen weitere diagnostische Möglichkeiten sowohl für den stationären und ambulanten Einsatz zur Verfügung. Dies findet v.a. bei der Lahmheitsdiagnostik, Ankaufuntersuchungen und in der Gynäkologie Anwendung.

     

  • Innere Medizin u. Hauterkrankungen

    V.a. Infektionskrankheiten, Allergien (z.B. Sommerekzem, asthmatische Bronchitis), Leistungsschwäche, Hormonelle Erkrankungen (v.a. EMS = equines metabolisches Syndrom und das Cushing-Syndrom) und Atemwegserkrankungen (Bronchitis akut und chronisch = COPD) gehören hier zu häufig behandelten Krankheitsbildern in unserer Praxis. Hier findet sich auch der häufigste Einsatzbereich der Akupunktur (TCM), welche exklusiv durch Tierärztin Frau Carolina Zur Nieden (s.u.) durchgeführt wird.

     

  • Digitale Videoendoskopie (inkl. Magenspiegelung)

    U.a. zur spezifischen ergänzenden Diagnostik von Atemwegserkrankungen sowie von Magengeschwüren (GUS) steht uns ein extra langes 330cm digitales Videoendoskop zur Verfügung.

     

  • Gebissuntersuchung inkl. umfassender Zahnbehandlung

    Die Behandlung und Diagnostik (inkl. Röntgen und Endoskopie) von allen üblichen Zahnerkrankungen (Zahnhaken- u. kanten, EOTRH, Zahnwurzelentzündungen inkl. Zahnextraktionen - auch am stehenden Pferd) wird mittels speziellem Zahninstrumentarium sowohl ambulant und bei größeren Eingriffen auch stationär ggf. in Vollnarkose durchgeführt. Hierzu kooperieren wir auch nach Bedarf mit erfahrenen externen Pferdedentalpraktikern.

     

  • Labordiagnostik (inkl. Sofortlabor im Haus)

    Zur erweiterten internistischen Diagnostik steht uns ein umfangreiches Hauslabor zur Verfügung. Zudem arbeiten wir routinemäßig als externen Partner mit dem VetMedLab in Ludwigsburg sowie v.a für genetische Diagnostik mit der Fa. Laboklin zusammen.

  • Gynäkologie u. Künstliche Besamung

    Sowohl die Vorbereitung und Durchführung von Zuchtvorhaben (Stuten-Tupferproben, künstliche Besamung stationär und ambulant, Therapie und Diagnostik von gynäkologischen Erkrankungen) als auch die Behandlung von Störungen des Zyklusgeschehens von Stuten, die v.a. zu Rittigkeitsproblemen führen, gehören zu unseren Routineaufgaben.

     

  • Tierärztliche Betreuung von Pferdesportveranstaltungen

    Seit mehreren Jahrzehnten werden auf vielen regionalen Reitturnieren im Coburger Land die von der FN und den Landeskommisionen vorgeschriebenen Tierärztlichen Betreuungen von unserer Praxis (Dr. Hajo Pohle, Fachtierarzt) durchgeführt.

     

  • Akupunktur nach TCM

    Auch für Ihr Tier eine mögliche hilfreiche Ergänzung bei der Diagnostik und Therapie vieler Krankheiten und Störungen des energetischen Gleichgewichts im Körper.

     

    Wie funktioniert Akupunktur beim Tier?

    Akupunktur ist eine Therapiemethode der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), die bereits seit Jahrtausenden erfolgreich bei Mensch und Tier eingesetzt wird.

    Ziel der Akupunktur ist die Stimulation der Selbstheilungskräfte des Körpers bei durch Krankheiten verursachten Störungen des energetischen Gleichgewichtes.

    Hierbei nutzt man die im Körper existierenden, sensiblen Energiebahnen (Meridiane). Über das Setzen von Akupunkturnadeln an spezielle Punkte auf diesen Bahnen ist es möglich, spezifische, organbezogene Reaktionen auszulösen.

     

    Wann kann Akupunktur helfen?

    Am häufigsten wird Akupunktur bei chronischen Erkrankungen in Anspruch genommen.

    Hierbei sind vor allem erwähnenswert:

    Störungen des Immunsystems (u.a. Allergien, Asthma, Sommerekzem, Durchfall), des Bewegungsapparates (Muskelverspannungen, Lahmheiten durch Arthrosen, etc.), des Nervensystems (Neuropathien, psychische Störungen), sowie bei allgemeiner Leistungsschwäche.

    Aber auch bei vielen akuten Störungen (z.B. Koliken, Hufrehe, Schwergeburten und Kreislaufschwäche) kann Akupunktur schnell Hilfe leisten.

     

  • Ambulante und stationäre Behandlungen

    Sowohl bei Ihnen vor Ort im Stall als auch bei Bedarf in unserer Klinik behandeln wir alle üblicherweise auftretenden Probleme und Krankheiten (Lahmheiten, Innere- sowie Atemwegs-, Haut- und Augenerkrankungen etc.). Selbstverständlich bieten wir auch alle gängigen Impfungen an und beraten Sie gerne zu individuell auf Ihre Bedürfnisse angepassten Entwurmungsprogrammen inklusive parasitologischer Kotuntersuchungen.

  • Notfall- und Intensivmedizin

    Wenn es einmal wirklich „brennt“, führen wir sowohl vor Ort im Stall als auch in unserer Klinik für Ihr Pferd so schnell wie möglich die jeweils notwendigen teils lebensrettenden Notfallbehandlungen durch. Kleinere chirurgische Eingriffe können häufig vor Ort im Stall, größere chirurgische Eingriffe sowie aufwendigere internistische Intensivbehandlungen sollten vorzugsweise stationär in unserer Klinik mit den dort vorhandenen besseren Operations- und Überwachungsmöglichkeiten durchgeführt werden.

     

  • Weichteil- u. Knochenchirurgie

    In unserer Klinik besteht die Möglichkeit viele chirurgische Eingriffe in schonender Inhalations-(Gas-)Narkose auf einem speziellen Pferdeoperationstisch unter spezieller Narkoseüberwachung durchzuführen. Zu den häufig vorkommenden operativen Eingriffen gehören chirurgische Versorgungen von Verletzungen, Kastrationen, Tumorentfernungen, Griffelbeinentfernungen, Nervenschnitte bei chronischen Hufrollenerkrankungen sowie operative Eingriffe am Auge und den Zähnen. Kolikoperationen sowie arthroskopische Gelenk- und Sehnenscheidenoperationen können im Einzelfall nach Absprache auch durchgeführt werden.

     

  • Ultraschall- u. digitale Röntgendiagnostik

    Mit einem modernem hochauflösendem digitalem Röntgen und Ultraschall stehen weitere diagnostische Möglichkeiten sowohl für den stationären und ambulanten Einsatz zur Verfügung. Dies findet v.a. bei der Lahmheitsdiagnostik, Ankaufuntersuchungen und in der Gynäkologie Anwendung.

  • Innere Medizin u. Hauterkrankungen

    V.a. Infektionskrankheiten, Allergien (z.B. Sommerekzem, asthmatische Bronchitis), Leistungsschwäche, Hormonelle Erkrankungen (v.a. EMS = equines metabolisches Syndrom und das Cushing-Syndrom) und Atemwegserkrankungen (Bronchitis akut und chronisch = COPD) gehören hier zu häufig behandelten Krankheitsbildern in unserer Praxis. Hier findet sich auch der häufigste Einsatzbereich der Akupunktur (TCM), welche exklusiv durch Tierärztin Frau Carolina Zur Nieden (s.u.) durchgeführt wird.

  • Digitale Videoendoskopie (inkl. Magenspiegelung)

    U.a. zur spezifischen ergänzenden Diagnostik von Atemwegserkrankungen sowie von Magengeschwüren (GUS) steht uns ein extra langes 330cm digitales Videoendoskop zur Verfügung.

  • Gebissuntersuchung inkl. umfassender Zahnbehandlung

    Die Behandlung und Diagnostik (inkl. Röntgen und Endoskopie) von allen üblichen Zahnerkrankungen (Zahnhaken- u. kanten, EOTRH, Zahnwurzelentzündungen inkl. Zahnextraktionen - auch am stehenden Pferd) wird mittels speziellem Zahninstrumentarium sowohl ambulant und bei größeren Eingriffen auch stationär ggf. in Vollnarkose durchgeführt. Hierzu kooperieren wir auch nach Bedarf mit erfahrenen externen Pferdedentalpraktikern.

  • Labordiagnostik (inkl. Sofortlabor im Haus)

    Zur erweiterten internistischen Diagnostik steht uns ein umfangreiches Hauslabor zur Verfügung. Zudem arbeiten wir routinemäßig als externen Partner mit dem VetMedLab in Ludwigsburg sowie v.a für genetische Diagnostik mit der Fa. Laboklin zusammen.

  • Gynäkologie u. Künstliche Besamung

    Zur erweiterten internistischen Diagnostik steht uns ein umfangreiches Hauslabor zur Verfügung. Zudem arbeiten wir routinemäßig als externen Partner mit dem VetMedLab in Ludwigsburg sowie v.a für genetische Diagnostik mit der Fa. Laboklin zusammen.

  • Tierärztliche Betreuung von Pferdesportveranstaltungen

    Sowohl die Vorbereitung und Durchführung von Zuchtvorhaben (Stuten-Tupferproben, künstliche Besamung stationär und ambulant, Therapie und Diagnostik von gynäkologischen Erkrankungen) als auch die Behandlung von Störungen des Zyklusgeschehens von Stuten, die v.a. zu Rittigkeitsproblemen führen, gehören zu unseren Routineaufgaben.

  • Akupunktur nach TCM

    Auch für Ihr Tier eine mögliche hilfreiche Ergänzung bei der Diagnostik und Therapie vieler Krankheiten und Störungen des energetischen Gleichgewichts im Körper.

     

    Wie funktioniert Akupunktur beim Tier?

    Akupunktur ist eine Therapiemethode der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), die bereits seit Jahrtausenden erfolgreich bei Mensch und Tier eingesetzt wird.

    Ziel der Akupunktur ist die Stimulation der Selbstheilungskräfte des Körpers bei durch Krankheiten verursachten Störungen des energetischen Gleichgewichtes.

    Hierbei nutzt man die im Körper existierenden, sensiblen Energiebahnen (Meridiane). Über das Setzen von Akupunkturnadeln an spezielle Punkte auf diesen Bahnen ist es möglich, spezifische, organbezogene Reaktionen auszulösen.

     

    Wann kann Akupunktur helfen?

    Am häufigsten wird Akupunktur bei chronischen Erkrankungen in Anspruch genommen.

    Hierbei sind vor allem erwähnenswert:

    Störungen des Immunsystems (u.a. Allergien, Asthma, Sommerekzem, Durchfall),

    des Bewegungsapparates (Muskelverspannungen, Lahmheiten durch Arthrosen, etc.), des Nervensystems (Neuropathien, psychische Störungen), sowie bei allgemeiner Leistungsschwäche.

    Aber auch bei vielen akuten Störungen (z.B. Koliken, Hufrehe, Schwergeburten und Kreislaufschwäche) kann Akupunktur schnell Hilfe leisten.